Europa &Mondialisation






Red.File Frieden! Europa &Mondialisation Wirtschaft & Wertschöpfung
Sozial- & Innenpolitik Marxistische Kritik Arbeit & Umwelt Termine / Links / Impressum

Kommentar von Red.File, 11.02.2019: JO !!! STRIKE!!! - UND JETZT AUCH WÄHLEN DAS TEIL AM 26. MAI, VERDAMMT NOCH MAL!!!


Urgent Action:


Beteiligt Euch an den Europawahlen am 26.05.2019!


Unterstützt die Liste:"Demokratie in Europa"



Link zur Liste - bitte hier klicken! -






Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
20.02.2019

Venezuela:
Militär steht weiter hinter Maduro


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Alejandro López, 19.Februar 2019

Barcelona: Hunderttausende demonstrieren gegen anti-katalanischen Schauprozess


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
Von Daniel Brössler, 20.02.2019

Was aus der Berlin-Blockade für den Brexit folgt


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Von: Eckart Leiser

Staat ohne Stopp
Spanien: Der Prozess gegen die katalanischen Unabhängigkeitspolitiker hat begonnen. Damit findet ein absurdes Schauspiel seine Fortsetzung.


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 16.02.2019: Erst "Shutdown", während dem viele Staatsangestellte keinen Lohn bekommen haben und jetzt Verfassungsbruch. Die US-Amerikaner sind ein geduldiges Volk, aber jetzt hat Trump den Bogen überspannt.


Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
dpa, 16.02.2019

Parlament:
Großer Widerstand gegen Trumps Notstandserklärung


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
Von Barbara Galaktionow, 15.02.2019

Wer Spanien künftig regieren könnte


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
Eine Analyse von Jörg Wimalasena, 15.02.2019

Mal eben die Gewaltenteilung aufheben
Donald Trump will den nationalen Notstand ausrufen, um seine Mauerpläne durchzusetzen. Der Schritt könnte weitreichende Folgen für das demokratische System der USA haben.


-bitte hier klicken!-



Aus: Libération
Par Eva Fonteneau — 15 février 2019

Gilets jaunes: les Street Medics «en première ligne face aux violences»


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
Von Thomas Fischermann, 11.02.2019

Angsthasenspiele in Caracas
Trotz humanitärer Katastrophe und weltweitem Druck: Nicolás Maduro sitzt in Venezuela fester an der Macht, als viele dachten. Wie Juan Guaidó geht er auf volles Risiko.


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
Eine Analyse von Rieke Havertz, 11.02.2019

Der Widerstand gegen Donald Trump ist weiblich
Elizabeth Warren, Kamala Harris, Alexandria Ocasio-Cortez: Endlich begehren Demokratinnen sichtbar gegen Donald Trump auf – und könnten seine zweite Amtszeit verhindern.


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Patrick Martin, 11.Februar 2019

USA: Anzahl der Streikenden auf höchstem Stand seit 32 Jahren


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
9.Februar 2019

Juan Guaidó schließt US-Militärintervention nicht aus
Die Versorgungskrise in Venezuela spitzt sich zu, das Militär blockiert Hilfslieferungen. Oppositionsführer Guaidó erwägt nun auch ein militärisches Eingreifen der USA.


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
9. Februar 2019

Wachsender Widerstand gegen Werksschließungen bei GM


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Eric London, 5.Februar 2019

USA drohen Venezuela erneut mit Krieg um Öl


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
von Klaus Ehringfeld, 03.02.2019

Venezuela: Maduro lässt Milizen bilden


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Michael Krätke | Ausgabe 05/2019

Die haben doch Angst!
Brexit In London reden sich viele ein, die EU würde aus Furcht vor einem No-Deal-Szenario schon noch einknicken. Darauf wetten sollte man allerdings nicht


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 31.01.2019: Unter welchen Bedingungen hat Erdogan seine Macht ausbauen können, wie herrschen die Scheichs in Saudi-Arabien, und auf welcher Legitimität beruht deren Macht? Wird hier auf demokratische Wahlen bestanden? Und auf Venuzuela bezogen: Welche Legitimität hat auf einmal eigentlich Guaidó, die Maduro angeblich nicht haben soll? Diese Kritik von DER LINKEN trift im Wesentlichen zu.

Nein, Maduro in den Hintern zu kriechen, wie das wiederum einige andere LINKE tun, kann auch nicht die richtige Reaktion sein, eine weitere Kritik vom AfD-Abgeordneten Hampel, ist ebenfalls zutreffend: Neutral bleiben, um vermitteln zu können. Der Außenminister jedenfalls hat das Ganze völlig laienhaft versiebt.

Und wie kommt die Außenbeauftragte der EU eigentlich dazu, einem souveränen Land ein Ultimatum für Neuwahlen zu stellen? Haben EU-Funktonäre in ihrem eigenen Laden so wenig Probleme zu lösen, dass sie meinen, arroganter Weltherrscher spielen zu können?

Okay, die EU sind wir letztlich alle, aber solange im Mittelmeer auch nur ein einziger Flüchtling ertrinkt, bewegen wir uns moralisch auf ganz dünnem Eis und sollten sehr sparsam damit sein, Anderen Nachhilfe in Demokratie und Humanität zu geben!



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
30.01.2019

Bundesregierung besteht auf freien und fairen Neuwahlen


-bitte hier klicken!-



Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
Autor/Datum

EU-Parlament erkennt Guaidó als Interimspräsidenten an
Venezuelas selbsternannter Übergangspräsident Juan Guaidó berichtet in der „New York Times“ von einem heimlichen Treffen mit der Armeeführung.


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
31.Januar 2019

Macron besucht den Henker von Kairo


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
Von Thomas Hummel, 31.01.2019

Gefahr eines No Deal:
Die unsichtbaren Dramen des Brexit


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
28.Januar 2019

"Wir werden Venezuela gegen jeden Angriff verteidigen"
Verteidigungsminister Vladimir Padrino hat den Versuch von Oppositionschef Juan Guaidó, Soldaten auf seine Seite zu ziehen, verurteilt. Der Aufruf sei ein großer Fehler.


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 28.01.2019: Von den ökonomischen und politischen Leistungen Maduros und seines Vorgängers Chavéz als Staatspräsidenten ist tatsächlich nicht viel zu halten, sehr wohl aber von den Bestrebungen Chavéz, Venezuela politisch und ökonomisch von den USA unabhängig zu machen.

Das soll jetzt wieder rückgängig gemacht werden, und dazu dient die US-amerikanischen Marionettenopposition des Herren Guaidó. Diese Einmischung der USA kann nur als agressiver imperialistischer Akt verurteilt werden. Deren Einlassungen in Bezug auf Menschenrechte sind heuchlerischer Blödsinn, da ihnen Menschenrechtsverletzungen bei ihren anderen Freunden, wie z.B. Al-Sisi oder ihren Scheichen aus Saudi-Arabien, scheißegal sind.



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Bill Van Auken, 26.Januar 2019

Washington eskaliert Putschprovokationen in Venezuela


-bitte hier klicken!-



Aus der TAZ:
Daniel Zylbersztajn, 28.01.2019

Des Brexits bittere Pille
Kommt der ungeregelte Austritt, drohen den Briten Versorgungsengpässe. Wie sich Pharma-Unternehmer rüsten und was ein Apotheker fürchtet.


-bitte hier klicken!-



Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
28.01.2019

Brexit:
Gestern Freunde, morgen Fremde


-bitte hier klicken!-