Europa &Mondialisation






Red.File Frieden! Europa &Mondialisation Wirtschaft & Wertschöpfung
Sozial- & Innenpolitik Marxistische Kritik Arbeit & Umwelt Termine / Links / Impressum
--

Aus: ZEIT - ONLINE
Eine Analyse von Carsten Luther, 15.02.2020

Münchner Sicherheitskonferenz:
Emmanuel Macron auf der Wartebank


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
Von Moritz Baumstieger, 12.02.2020

Arabische Ernüchterung


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
Kommentar von Hubert Wetzel, 12.02.2020

US-Demokraten:
Es geht ein Riss durch die demokratische Partei


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
11.02.2020

EU erhöht Druck auf Großbritannien


-bitte hier klicken!-



Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
04.02.2020

USA - Vorwahlen: Resultate aus Iowa
Erste Ergebnisse: Buttigieg und Sanders führen bei Vorwahl


-bitte hier klicken!-



Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
von Sebastian Borger, 04.02.2020

Brexit: In den Provinzen dräut der Sturm


-bitte hier klicken!-



Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
von Stefan Krieger, Christian Stör und Rebecca Röhrich, 28.01.2020

Brexit:
Viele Briten beantragen deutsche Staatsbürgerschaft, eine Region ist besonders gefragt


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
von Bill Van Auken, 27.Januar 2020

Massenproteste im Irak gegen die Rekolonialisierung des Nahen und Mittleren Ostens


-bitte hier klicken!-



Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
vonChristian Stör, 27.01.2020

Regionalwahlen in Italien:
Verschnaufpause für Regierung in Rom – Klare Niederlage für Matteo Salvini


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Alex Lantier, 15.Januar 2020

Berlin, London und Paris drohen Iran wegen Atomabkommen


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
15.Januar 2020

Internationale Hexenjagd gegen Julian Assange


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 14.01.2020: Überall wollen sie krampfhaft mitmischen bei Vorkriegsdiplomatie und zugehöriger Beutesicherung, die "lieben Deutschen" und haben trotzdem eine militärische Bedeutung, die von so manch einem "Schwellenland" locker überboten wird.

Baut aus Euren vielen defekten Panzern doch lieber Gartenlauben. Vielleicht nisten bei guter Pflege auch bald Störche darin!



Aus: ZEIT - ONLINE
14.01.2020

Libyen-Konflikt:
Merkel lädt für Sonntag zu Libyen-Treffen in Berlin ein


-bitte hier klicken!-



Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
09.01.2020

ESKALATION IN NAHOST:
USA bieten Verhandlungen an - Nato nennt die Lage unberechenbar


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
Von Florian Hassel, 09.01.2020

Flugzeugabsturz in Iran:
"Sehr besorgniserregende Berichte"


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Robert Stevens , 21. Dezember 2019

Queen verliest Streikverbotspläne der Johnson-Regierung


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 20.12.2019: Für Merkel und Macron gilt dies allerdings auch, da der Brexit seine ganze Dynamik erst noch entwickeln und sich die Frage nach der Beherrschbarkeit des folgenden Chaos sehr schnell stellen wird. Die verantwortlichen Politiker werden dafür höchstwahrscheinlich zu dämlich sein.


Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
Kommentar von Stefan Kornelius, 20.12.2019

Warum die nächste Brexit-Phase so gefährlich ist
Jetzt beginnt der eigentliche EU-Ausstieg der Briten. Boris Johnson sollte seine Allmachtsfantasien abstreifen.


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 21.12.2019: Das ganze Geschreibsel der Vision vom "weichen Brexit" wird sich spätestens nach dem 31.01.2020 als Fake News herausstellen. Es war völlig klar, dass sich ein "weicher Brexit" bei den Mehrheitsverhältnissen im britischen Parlament - nach den letzten Wahlen erst recht nicht - in das britische EU-Austrittsgesetz einarbeiten lassen würde.

Denn so ein "weicher Brexit" wäre eben genau das nicht gewesen, was dem Wunsch der damaligen Mehrheit des Brexit-Referendums entsprochen hätte. Denn die wollten sich nicht mehr in die Flüchtlingspolitik, Sozialpolitik und Wirtschafts- und Zollpolitik von der EU hereinreden lassen.

Die EU wird mehrheitlich nicht dazu bereit sein, Großbritannien jetzt den Zugang zum Binnenmarkt zum Nulltarif weiter zu gewähren, ohne dass jene sich nicht an irgendwelche Regeln halten müssten. Die EU besteht schließlich nicht nur aus Deutschland und Frankreich! Die Staaten Süd- und Osteuropas haben unter Umständen ganz andere Interessen als Großbritannien zu pampern, damit Deutschland und Frankreich weiter ihre Waren und Finanzdienstleistungen dorthin verticken können (und umgekehrt)!



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
20.12.2019

Unterhaus besiegelt EU-Austritt


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
20.12.2019

Impeachment-Krise in den USA:
Zum Teufel mit beiden Parteien


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
19.12.2019

Impeachment-Verfahren gegen Trump eingeleitet - und jetzt?


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
Ein Kommentar von Klaus Brinkbäumer, 19.12.2019

Impeachment:
Amerika wird irre an sich selbst


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File,18.12.2019: Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt!"


Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
Von Nadia Pantel, 18.12.2019

Macron will Rentenreform nachbessern


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 14.12.2019: Als ob es auch nur von der geringsten Bedeutung wäre, was der Laberpartei gut tut. So wurscht wie ein Sack Reis, der in China umfällt. So unwichtig wie der farblose Corbyn, der mit seinem Ausweichkurs gegenüber der Brexiteer-Bewegung sämtliche linke Optionen in Mißkredit gebracht hatte. Freilich wittert jetzt der Blair-Flügel Morgenluft! Corbyn kann nichts mehr anderes machen, als sich am besten in Luft aufzulösen.

Dem britischen Proletariat tut Corbyns Gelaber nebst Partei jedenfalls sicherlich nicht gut, dieses sollte seine eigene sozialistische Partei gründen!



Aus: DER FREITAG
Lutz Herden, verlinkt am 14.12.2019

Das ist die ganze EU nicht wert
Großbritannien Das Wahlergebnis erschüttert die Autorität von Jeremy Corbyn mehr, als es für die Labour Party gut sein kann. Steht nun eine Rückkehr zum Blairismus bevor?


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Chris Marsden, 14. Dezember 2019

Britische Parlamentswahl:
Johnson gewinnt Mehrheit – Schlechtestes Ergebnis für Labour


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
Eine Analyse von Michael Braun, 14.12.2019

Pappfische gegen Populismus
Seit Wochen kommen in ganz Italien Tausende zum gut gelaunten Protest zusammen. Die Bewegung der "Sardinen" eint vor allem eines: ihre Abneigung gegen Matteo Salvini.


-bitte hier klicken!-