Marxistische Kritik






Red.File Frieden! Europa &Mondialisation Wirtschaft & Wertschöpfung
Sozial- & Innenpolitik Marxistische Kritik Arbeit & Umwelt Termine / Links / Impressum

Aus: ZEIT - ONLINE
Ein Essay von Eske Bockelmann, 02.12.2019

Was wir vom Geld wissen, aber nicht glauben wollen
Der vom Geld regierten Welt geht es schlecht und schlechter. Wenn es die Ursache aller Zerstörungen ist, warum ziehen wir dann keine Konsequenzen daraus?


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
Eine Analyse von Yascha Mounk, 01.12.2019

Vergesst die Arbeiterklasse nicht!
Die SPD hat eine historische Zäsur verschlafen. Sie muss künftig das Bildungsbürgertum den Grünen überlassen und gegen die AfD um ihre alte proletarische Basis kämpfen.


-bitte hier klicken!-



Aus OXI - WIRTSCHAFT ANDERS DENKEN:
Tom Strohschneider, 16.11.2019

Konsenspotenziale für den grünen Kapitalismus
Die Grünen halten Parteitag in Bielefeld. Verhandelt wird dort auch der künftige Kurs in der Wirtschaftspolitik: Grüne Marktwirtschaft? Das ruft wie stets linke Kritik hervor.


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 17.11.2019:. Und genau das macht unsere kapitalismuszentrierte parlamentarische Demokratie so angreifbar von Rechtsaußen. Wie sollen denn demokratisch nicht gefestigte Menschen von der Demokratie überzeugt werden, wenn Teile des Systems selbst die Demokratie ständig unglaubwürdig machen?

An Glaubwürdigkeit zunehmen würde die Demokratie wieder, wenn es eine linke Alternative zur neoliberalen Politik des Sozialabaus gäbe, die Leute also wieder das Gefühl hätten, dass es etwas politisch zu entscheiden, also mitzugestalten bzw. zu wählen gäbe.

Solange das nicht der Fall ist und LINKE oder auch PODEMOS in Spanien den Sozialabbau mitmachen, wird es eine steigende Anzahl von Menschen geben, die eben AfD, bzw. VOX wählen. Das ist überall in de Welt ähnlich.



Aus: DER FREITAG
Quinn Slobodian, velinkt am 17.11.2019

Wacht auf, Verdammte dieser Erde
Kapitalismus Die Verteidiger der „wirtschaftlichen Freiheit“ kümmern sich wenig um Demokratie. Dem Neoliberalismus geht es einzig und allein um die Sicherung wirtschaftlicher Macht


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Peter Schwarz, 5.November 2019

Das Ende der DDR


-bitte hier klicken!-



Aus OXI - WIRTSCHAFT ANDERS DENKEN:
Tom Strohschneider, 15.09.2019, hier verlinkt am 2.11.2019

DEUTSCHLAND, GESELLSCHAFT:
Eine Unterlassung


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Eric London, 31.Oktober 2019

Die weltweite Radikalisierung der Jugend und der Kampf für Sozialismus


-bitte hier klicken!-



Aus OXI - WIRTSCHAFT ANDERS DENKEN:
Heinz-J. Bontrup, 25.10.2019

GESELLSCHAFT, IDEEN, WIRTSCHAFT:
Was ist Ausbeutung und wenn ja wie viele?


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
22.Oktober 2019

Der Streik bei GM und der globale Klassenkampf


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
3.Oktober 2019

Kapitalismus und Klimakatastrophe: Wie weiter nach den weltweiten Protesten?


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
2.Oktober 2019

Siebzig Jahre seit der chinesischen Revolution:
Politische Lehren aus dem Bankrott des Maoismus


-bitte hier klicken!-



Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
von Stephan Kaufmann, 28.09.2019:

PAUL MASON:
„Trump, Johnson, Salvini, Bolsonaro, die AfD in Deutschland – das sind keine zufälligen Entwicklungen“


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 28.09.2019: Das ist jetzt das Spannungsfeld im deutschen politisch-parlamentarischem System, in dem sich die öffentliche Debatte bewegt - Zwischen Umweltbewegung und AFD. Hier Lokalnationalismus und Neoliberalismus pur, dort internationale Umweltpolitik und die allumspannenede Frage von internationaler Gerechtigkeit und Ressourcenverteilung, die selbstverständlich nichts anderes als die Klassenfrage ist. Da wird es schwierig für die klassenkampfbefreite deutsche Linke, sich zu positionieren, geschweige denn mit einem ernstzunehmenden politischen Konzept zu überzeugen.


Aus der FRANKFURTER RUNDSCHAU:
von Jan Sternberg, 28.09.2019

RECHTE HETZE:
Weidel nennt Klima-Demos beängstigend


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Clemens Meyer | Ausgabe 36/2019, verlinkt am 25.09.2019

Ich wünsche mir eine Linke …
Aufbruch Clemens Meyer hat genug von einer Linkspartei, die bei rund zehn Prozent dahinsiecht und Mut und Herz verloren hat


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 21.09.2019: Dazu muss eindeutig festgestellt werden: Im ausschließenden Sinne gebraucht, ist diese Aussage falsch. Richtig ist: Das dem Kapitalismus innewohnende Streben nach maximaler Kapitalakkumulation und Profitsteigerung steht dem Klimaschutz entgegen, weil eben gerade Großkonzerne und Besitzer an Produktionsmitteln und großer Vermögen an den heutigen klimafeindlichen Verhältnissen glänzend verdienen.

Trotzdem muss der politische Kampf für Klimaschutz im jetzigen Kapitalismus begonnen werden und die inneren Widersprüche, die sich dabei ergeben, ausgehalten und ausgefochten werden. Man muss dabei auch Mut zur Lücke haben. Die politischen Forderungen und Konzepte der neuen Klimabewegung werden deshalb nicht frei von Widersprüchen und auch nicht immer vollständig entwickelt, d.h. teilweise auch unausgegoren sein.

Unter Umständen ist das aber unabdingbar dafür, dass überhaupt etwas passiert.



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von International Youth and Students for Social Equality, 20.September 2019

Die Klimakrise kann nur durch den weltweiten Sozialismus gelöst werden


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Christian Baron | Ausgabe 30/2019, verlinkt am 11.09.2019

Was vom Tage übrig bleibt
Arbeit Im Job akzeptieren wir ein Ausmaß an Unterordnung, das uns in fast jeder anderen Lebenssituation abstoßend erschiene


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Wolfgang Michal | Ausgabe 36/2019, verlinkt, 06.09.2019

Es schmerzt so heftig
Linkspartei: Dem Wahldesaster soll die Neuausrichtung folgen – ohne Tabus. Unvorstellbar ist das nicht


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT - ONLINE
Von Katharina Schuler, 29.08.2019

Landtagswahlen in Ostdeutschland:
Es reicht nicht mehr, Heimat für Wendeverlierer zu sein


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Wolfgang Herzberg, hier verlinkt am 10.08.2019

Glaubhafte Linksbündnisse statt Spaltung!
Gastbeitrag im FREITAG: 150 Jahre nach Gründung der SPD-Vorläuferpartei SAPD ist die Sozialdemokratie in der Krise. Ein offener Brief an SPD-Mitglieder und Kandidaten für eine neue Parteispitze


-bitte hier klicken!-



Aus OXI - WIRTSCHAFT ANDERS DENKEN:
Horst Kahrs, 03.08.2019

Warum wir einen neuen Leistungsbegriff brauchen
Die »Leistung« zählt, behauptet der Kapitalismus – bis die meritokratische Ordnung wackelt. Jeder weiß, dass »Jeder ist seines Glückes Schmied« eine große Lüge ist. Aber »Leistung« ist als emanzipatorische Kategorie trotzdem unverzichtbar. Ein Text aus der gedruckten OXI vom Juni 2019.


-bitte hier klicken!-