Marxistische Kritik






Red.File Frieden! Europa &Mondialisation Wirtschaft & Wertschöpfung
Sozial- & Innenpolitik Marxistische Kritik Arbeit & Umwelt Termine / Links / Impressum

Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
David North, 2.Februar 2021

Kapitalismus vs. Sozialismus: Die Pandemie und der globale Klassenkampf


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 26.01.2021: Der folgende Artikel befindet sich genau im Gegensatz zu dem Artikel, der in der Hauptseite des vorliegenden Blogs verlinkt ist. Das beschreibt genau den inneren Widerspruch linker Politik, die sowohl das soziale und solidarische Element als auch das anarchistische und freiheitsliebende Element umfasst. Es ist geradezu das Bestreben dieses Blogs, inhaltlich gegensätzliche Texte zu verlinken, denn alles, was nur in eine Richtung gebürstet ist, verstellt die Wahrnehmung, weil man dann nur noch zu sehen glaubt, was man von vorn herein gedacht haben wollte.


Aus dem NEUEN DEUTSCHLAND:
Von Birthe Berghöfer 25.01.2021

Zero Covid ist keine utopische Forderung
Bini Adamczak über die Kampagne Zero Covid und warum es jetzt drastische Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung braucht


-bitte hier klicken!-



Aus dem NEUEN DEUTSCHLAND:
19.01.2021

Politik / Linkspartei:
Sahra Wagenknecht: Wir sind mehr und mehr zu Akademikerpartei geworden


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Nick Beams, 31. Dezember 2020

Die Klassendynamik des Spekulationsbooms an der Wall Street


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Keith Jones, 07.12.2020

Die Covid-19-Pandemie und das weltweite Wiederaufleben des Klassenkampfes


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Konstantin Nowotny | Ausgabe 50/2020, verlinkt am 10.12.2020

„Geschlecht ist real“
Interview Streitbar war die Feministin Suzanne Moore oft. Nach einer Kolumne über Transgender kam es zum Eklat


-bitte hier klicken!-



Aus OXI - WIRTSCHAFT ANDERS DENKEN:
Paul Mason, verlinkt am 19.11.2020

Ein kaputtes Modell
Klima, Ungleichheit, Corona: Warum nationale Demokratien widerstandsfähiger werden müssen. Ein Beitrag aus dem Corona-Schwerpunkt der OXI 11/2020.


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 04.11.2020: Ja, DIE LINKE tut sich schwer mit der Position gegen die islamistische Reaktion. Das Thema ist aber kein Nebenthema. Deshalb ist diese Partei für Humanismus und Fortschritt leider unbrauchbar!


Aus dem NEUEN DEUTSCHLAND:
Von Aert van Riel, 04.11.2020

Linke tut sich schwer mit Islam-Position
Bundestagsfraktion verschiebt einen Antrag, in dem antimuslimischer Rassismus verurteilt wird


-bitte hier klicken!-



Aus der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:
Von JOSEPH HANIMANN, 27.10.2020

Frankreich:
Flirt mit dem Fundamentalismus
Frankreichs Linke ringt nach dem Lehrermord um ihre Haltung.


-bitte hier klicken!-



Aus der TAZ:
von Ronya Othmann, 27.08.2020

Tödliche Ideologie
Während Rechte den Islamismus pauschal mit dem Islam gleichsetzen, bagatellisieren ihn Linke oft. Dabei hat er einen globalen Herrschaftsanspruch.


-bitte hier klicken!-



Aus: ZEIT-ONLINE
Ein Gastbeitrag von Simone Rodan-Benzaquen, 23.07.2019

Frankreichs Erfahrung muss Deutschland eine Warnung sein
Nach antisemitischen Übergriffen hören wir immer dieselben Phrasen der Anteilnahme. Es ist höchste Zeit für eine konsequente Null-Toleranz-Politik.


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 17.09.2020: Die Partei hat drei Probleme: 1.Sie will sich als zukünftige Regierungspartei und Partei der bürgerlichen Staatsraison um jeden Preis unentbehrlich machen und ist damit völig überflüssig, weil in dieser Disziplin konservative und rechte Parteien viel besser sind. 2.Sie hat eine grossen Teil derjenigen Menschen, um die sie sich zu Anfang der 90'er Jahre als PDS noch vorbildlich gekümmert hat, einfach abgeschrieben, weil Sesselfurzerei und Wattebällchenschlachten mit Mitgliedern anderer Fraktionen einfach viel cooler sind, als sich mit der manchmal krassen Sprache des Proletariats auseinanderzusetzen. 3.ES GIBT IN DIESER PARTEI EINFACH VIEL ZU VIELE TOTAL ARROGANTE KOTZBROCKEN.

In der Summe bringt diese Partei zu keiner politischen Debatte vernünftige Konzepte, höchstens noch einzelne Ideen. Sie kann in der Öffentlichkeit in keiner einzigen Debatte mehr für sich Punkte erzielen oder sogar eine Debatte für sich entscheiden. Sie reisst einfach nichts mehr und ist deshalb auch überflüssig. Das zeigte sich nicht zuletzt darin, dass in Zeiten, in denen es der SPD bezüglich Wahlergebnissen und -umfragen besonders schlecht ging, DIE LINKE trotzdem immer auf den selben 7 - 9% herumgedümpelt ist. Auch hier ist keine noch so bescheidene Entwicklung nach oben zu erwarten.

Ein totes Pferd, von dem man absteigen sollte.



Aus: DER FREITAG
Christian Baron | Ausgabe 38/2020, verlinkt am 17.09.2020

„Die reden alle so akademisch“
Interview Inge Hannemann streitet für eine andere Sozialpolitik – und kritisiert ihre Ex-Partei scharf


-bitte hier klicken!-



Aus OXI - WIRTSCHAFT ANDERS DENKEN:
von Dana Moriße und Maurice Höfgen, 02.09.2020

DEUTSCHLAND, POLITIK:
Das Schreckgespenst der Staatsverschuldung


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Alban Werner, verlinkt am 05.09.2020

Ohne Häutung geht es nicht
Die Linke Nach acht Jahren ziehen sich Katja Kipping und Bernd Riexinger vom Parteivorsitz zurück. Zeit für eine umfassende und kritische Bilanz ihrer Amtszeit


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 11.07.2020: Klassenkämpfe und gesellschaftliche Klärungsprozesse lassen sich nicht über Lehrpläne generieren!


Aus OXI - WIRTSCHAFT ANDERS DENKEN:
Von Philip Blees, 30.06.2020

Keine gesellschaftliche Veränderung mit VWL
Die Wirtschaftswissenschaften finden auch auf die Corona-Krise keine Antworten, denn gesellschaftlicher Wandel kann nur durch Bewegungen losgetreten werden, meint Philip Blees.


-bitte hier klicken!-



Aus: DER FREITAG
Pepe Egger, verlinkt am 26.06.2020

„Wir sprechen jetzt über Machtverhältnisse“
Interview Aminata Touré ist 27 und Landtagsvizepräsidentin, Grüne und Afrodeutsche. Sie begrüßt, dass endlich breit und kritisch über Weißsein gesprochen wird


-bitte hier klicken!-



Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
18.Juni 2020

Polizeigewalt und Klassenherrschaft


-bitte hier klicken!-



Kommentar von Red.File, 10.06.2020: Ja, aber natürlich! Man hat ja schon drauf warten können, und es hätte auch wirklich etwas gefehlt! Aber jetzt ist sie da, die unvermeidliche rechte Fäkalpoesie, die von Nationallinks kommt! Der vergnügungssteuerpflichtige Spaß für jeden masochistischen internationalistischen Linken und Proletarier. Guten Appetit!


Aus der WORLD-SOCIALIST-WEB-SITE (WSWS.ORG):
Von Peter Schwarz, 10.Juni 2020

Sahra Wagenknecht ruft nach De-Globalisierung


-bitte hier klicken!-